Roadmap AF Austria - das Projekt

Aus dem Leitprojekt addmanu sind weitere Impulse und Aktiviäten für additive Fertigung in Österreich entstanden. Dazu zählen die Technologieplattform Additive Manufacturing Austria und die Roadmap Additive Fertigung Österreich.

Im Auftrag des BMVIT erstellt die Montanuniversität und die ASMET eine gesamtheitliche und institutionenübergreifende österreichische Roadmap zum Thema Additive Fertigung in Österreich. Die Gestaltung des Roadmap Prozesse wird vom AIT übernommen.

Das Projekt wird in Kooperation mit der Technologieplattform Additive Fertigung Austria und vom Kunststoffcluster NÖ eco-Plus unterstützt.

Ziele des Projekt sind:

  • Erstellen eines nationalen Fahrplans (Planungsinstrument) für die Entwicklung der übergreifenden AF Aktivitäten bis 2028
  • Positionierung der Roadmap industrielle Orientierung: Konzentration auf eine industrielle Perspektive im Hinblick auf  Verfahren, Prozesse, Anlagen, Werkstoffe, Anwendungsbranchen und relevante Begleitthemen

  • Outcome: Gemeinsame Maßnahmen zur Entwicklung des Feldes AF Austria mit industrielle Ausrichtung in Österreich

  • Erreichung eine hohen Identifikation der AF Community zu gemeinsamen AF Zukunftsaktivitäten und konzertierte Umsetzung, Steigerung der Awareness innerhalb der AF Community durch gemeinsame Planung (breite Beteiligung der AF Stakeholder) und gemeinsam Kommunikationsinstrument

  • Umsetzung der gemeinsamen  geplanten Vorhaben

Beteiligung an der Roadmap

Zentrale Ebenen der Organisation der Roadmap sind das Projektmanagment, der begleitende Beirat und die VertreterInnen der österreichischen additiven Fertigung.

Die Organsiation der Roadmap soll sicherstellen, dass ein Zugang aller Interessierten zur Mitgestaltung an der Roadmap gewährleistet wird. Kernelement bildet dabei, die Mitwirkung der österreichischen Community an den Gestaltungsworkshops.

Auszugsweise sind folgende Stakeholdergruppen genannt, die zur Mitwirkung eingeladen sind:

  • Forschungs-und Ausbildungseinrichtungen

  • Unternehmen die Materialien für additive Fertigung bereitstellen

  • Unternehmen die Maschinen und Anlagen bauen und bereitsstellen

  • Unternehmen die mittels additiver Fertigung Bauteile für industrielle Anwendungen produzieren

  • Unternehmen die additive gefertigte Bauteile für industrielle Anwendungen einsetzen

  • Technologie-und Knowhow - Geber für additive Fertigung

  • Dienstleister aus dem Bereich Software, Konstruktion, Gestaltung und Design

  • Unternehmen, die sich mit Post-Processing von additiven Bauteilen beschäftigen

  • Intermediäre im Bereich der additivecn Fertigung(Cluster, Intereressenvertretungen etc.)

  • Regionale und/oder politische Entscheidungsträger, die im Feld additive Fertigung aktiv sind

  • öffentlichen Hand und Fördereinrichtungen

Möglichkeiten der Mitwirkung


Anfragen und Kontakt

Bei Anfragen zur Roadmap nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Projektteam auf.